Erstinformation zum Vermittlerstatus gem. § 11 VersVermV

K. u. G. Böckl GbR
Versicherungsmakler
Kissinger Straße 120 A
97688 Bad-Kissingen
Telefon: 0971 / 66378
E-Mail: info@versicherungsmakler-boeckl.de

Vermittlerstatus
Wir sind tätig als Versicherungsmakler gem. § 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung. Versicherungsmakler sind nicht gesellschaftsgebunden und sind gesetzlich verpflichtet dem Kunden einen angemessenen Marktüberblick zu verschaffen.

Beratung und Vergütung
Wir beraten und vermitteln gemäß den gesetzlichen Vorgaben und erhalten für die Vermittlung eines Versicherungsvertrages eine Provision von der jeweiligen Gesellschaft. Für Sie als Kunde ist unsere Beratungsleistung kostenfrei.

Abhängigkeiten über Beteiligungen
Es bestehen keine unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligungen des Vermittlers von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.
Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbaren oder unmittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals des Vermittlers.

Aufsichtsbehörde
Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt
Mainaustraße 33
97082 Würzburg

Registerstelle
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180-6005850 (20 Cent/Anruf aus dt. Festnetz, max. 60 Cent/Anruf aus Mobilfunk)

Registerabruf unter: www.vermittlerregister.info
Registernummer: D-RPFW-RZMZT-00

Schlichtungsstellen - außergerichtliche Streitbeilegung
Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22, 10052 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de

K. u. G. Böckl GbR - Versicherungsmakler

 

Gesetzliche Krankenversicherung

 
 
 
 
Was die Techniker Krankenkasse so besonders macht!
 
Die ausgezeichneten Leistungen und speziellen Behandlungsangebote machen die TK zu einer Top-Krankenkasse.
  
 
Sie haben die Wahl …
… und wir die Argumente!
 
 
Die TK ist für Sie da – als moderner Dienstleister und mit der Sicherheit einer großen gesetzlichen Krankenkasse.
Das bedeutet für Sie: starke Leistungen, kompetente Beratung und komfortable Serviceangebote, die auf Ihre Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten sind.
 
Bei der TK stimmen Preis und Leistung
Hier bekommen Sie mehr als das gesetzlich Vorgeschriebene. Ob es beispielsweise um Haushaltshilfe, Homöopathie oder Vorsorge geht – die TK nutzt konsequent Möglichkeiten, Ihnen mehr zu bieten.
 
Eine starke Gemeinschaft
Über 9,5 Millionen Versicherte vertrauen bereits auf die Leistungskraft, die TK wächst dabei stärker als andere Krankenkassen. Auch viele Familien und freiwillig Versicherte fühlen sich hier gut aufgehoben.
 
Doktors Liebling
Die TK ist einer von „Doktors Lieblingen“. Das ermittelte FOCUS-MONEY (Ausgabe 49/2014) bei niedergelassenen und an Kliniken beschäftigten Ärzten. Die Mediziner gaben an, mit welchen gesetzlichen Kassen sie am Liebsten zusammenarbeiten.

Kurzer Leistungsauszug
 
Und so leicht ist der Wechsel zur Techniker Krankenkasse:
Alte Krankenkasse unter Beachtung der Kündigungsfristen (siehe unten) kündigen.
Mitgliedsantrag ausfüllen, unterschreiben und per E–Mail, Fax oder Post an uns zurücksenden.
Kündigungsbestätigung Ihrer bisherigen Krankenkasse per E-Mail, Fax oder Post an uns senden.
Die Techniker Krankenkasse stellt Ihnen umgehend Ihre Mitgliedsbescheinigung aus und sendet diese direkt an Ihren Arbeitgeber oder an die für Sie zuständige Behörde.
 
Antragsunterlagen und Vordrucke
Bitte geben Sie im Antrag eine E-Mail-Adresse an, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können. Gleichzeitig versenden wir, nach jedem Dokumenteneingang bei uns, zu Ihrer Sicherheit eine Eingangsbestätigung an diese E-Mail-Adresse.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Informations Broschüren zur Techniker Krankenkasse
 
  
Wichtiger Hinweis zu den Kündigungsfristen in der GKV!
Wer ununterbrochen mindestens 18 Monate bei derselben Krankenkasse versichert war, kann jederzeit mit einer Frist von zwei vollen Monaten kündigen und zu einer anderen gesetzlichen Krankenkasse wechseln. Die 18-monatige Bindungsfrist entfällt bei Wegfall der Versicherungspflicht oder einem Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV). Sollte eine Krankenkasse erstmals einen Zusatzbeitrag einführen oder diesen erhöhen, können die Mitglieder ihr Sonderkündigungsrecht bis zum Ablauf des Monats wahrnehmen, für den der Zusatzbeitrag erstmals erhoben oder erhöht wurde. Die Kündigungsfrist von zwei vollen Monaten gilt aber weiterhin. Für Mitglieder die einen Wahltarif bei Ihrer Krankenkasse abgeschlossen haben gilt das Sonderkündigungsrecht nicht! Mitglieder mit Wahltarif können Ihre Mitgliedschaft erst zum Ablauf der Bindungsfrist kündigen.